Uniklinik Münster mit kontinuierlichem Patientenzuwachs

Münster. Im vergangenen Jahr haben die Mitarbeiter des Uniklinikums Münster fast drei Prozent mehr Fälle versorgt als im Jahr zuvor. „Das bestätigt unseren positiven Trend der vergangenen Jahre und das große Vertrauen der Patienten in die hervorragende Arbeit unserer Mitarbeiter“, sagte Norbert Roeder, Ärztlicher Direktor der Uniklinik auf dem Neujahrsempfang.

Insgesamt lag die Zahl der ambulanten Fälle 2014 bei rund 510.000, die stationären Fälle stiegen auf mehr als 60.000. Auch die Mitarbeiterzahl ist gestiegen. Mittlerweile sind knapp 9.000 Menschen im Bereich des Großklinikums beschäftigt.

ANZEIGE

Indes kündigte der Kaufmännische Direktor des Klinikums, Christoph Hoppenheit, zwei neue Bauprojekte an. Dabei geht es um einen Anbau des Zentral­klinikums mit Geburtsklinik, Ambulanzen der Kinderklinik und 40 Intensivpflegebetten. Außerdem werde die Notfallaufnahme am Zentralklinikum ab Juni in zwei Bauabschnitten erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.