Multiple Sklerose

Die Krankheit der 1000 Gesichter

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Corona-Nachrichten

Multiple Sklerose

Die Krankheit der 1000 Gesichter

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Bote aktuell

Multiple Sklerose

Die Krankheit der 1000 Gesichter

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Pflanze sehr allergen

Allergie-Auslöser Ambrosia breitet sich aus

Ambrosia kann starke Allergien und Asthma auslösen. Auch in Deutschland breitet sich die Pflanze aus. Damit nimmt die Pollenlast in der Luft zu – wie stark, hängt von Faktoren wie Klimawandel und Autoverkehr ab. mehr»

Kassen sollen Cannabis für Schwerkranke bezahlen

Berlin. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, will, dass Krankenkassen in Zukunft den Cannabis-Konsum für Schwerkranke bezahlen müssen. Dafür will sie noch in diesem Jahr ein Gesetz in den Bundestag einbringen. mehr»

Weder Wunder, noch Gefahr

Schwedische Forscher haben eine Studie zum Thema Milch veröffentlicht, mit der sie zeigen wollten, dass Milch gefährlich ist. Die BILD-Zeitung ist auch gleich auf den Zug aufgesprungen und schreibt: „Drei Gläser Milch am Tag können tödlich sein“. mehr»

Alte Menschen scheuen das Trinken

Im Alter nimmt das Durstgefühl ab und begünstigt ein Austrocknen. Jedoch scheuen auch viele das Trinken, weil sie sonst zu oft auf Toilette müssen. Kein Tag vergeht auf einer internistischen Station, an dem man nicht mit älteren Patienten oder deren Angehörigen über die Trinkgewohnheiten spricht. mehr»

Multiple Sklerose

Die Krankheit der 1000 Gesichter

Maria Eifrig hat Multiple Sklerose (MS). Die 59 Jahre alte Programmiererin sitzt im Rollstuhl. Spastiken durchzucken ihren Körper. Mit 43 Jahren bekam sie die Diagnose. Bis ins Jahr 2007 ging es rapide bergab. mehr»

Pflanze sehr allergen

Allergie-Auslöser Ambrosia breitet sich aus

Ambrosia kann starke Allergien und Asthma auslösen. Auch in Deutschland breitet sich die Pflanze aus. Damit nimmt die Pollenlast in der Luft zu – wie stark, hängt von Faktoren wie Klimawandel und Autoverkehr ab. mehr»

Störgeräusche

Weghören lernen – Welche Therapien bei Tinnitus helfen

Pfeifen, Brummen, Rauschen. Manchmal ist es sogar eine Melodie. Patienten mit Tinnitus hören Geräusche, die niemand sonst wahrnimmt. Der Leidensdruck kann enorm sein – auch weil Familie und Freunde oft nicht nachvollziehen können, was die Betroffenen so quält. mehr»

Hallo Nummer 1
Sportliche Fitness

Ist Schwitzen ein Zeichen für eine schlechtere Kondition?

Manch einer ist nach dem Sport triefnass, ein anderer sieht dagegen aus wie aus dem Ei gepellt. Die naheliegende Schlussfolgerung: Der Durchgeschwitzte ist weniger fit. Denn wer viel schwitzt, hat eine schlechtere Kondition, lautet eine weit verbreitete Annahme. mehr»

Anstrengende Nächte

Manchmal braucht der Schlaf ’ne Pause

Der Tag war aufwühlend, die Nacht anschließend auch. Man wälzt sich von der einen auf die andere Seite und wieder zurück. Auch im Halbschlaf registriert man bereits, dass dies keine erholsame Nacht wird.

mehr»

Depressive sind nicht gemeingefährlich

Depressionen müssen inzwischen für alles herhalten: Depressive sind traurig, Depressive wollen nicht mehr leben, Depressive muss man einfach mal aufmuntern und Depressionen können einen anfallsartig aus heiterem Himmel ereilen. mehr»

Gibt es sie wirklich?

Nahrungsmittelunverträglichkeiten liegen im Trend. Gönnte man sich früher einen schönen Urlaub oder ein neues Auto, so gehört heute die Unverträglichkeit gegen verschiedene Lebensmittel zum guten Ton. mehr»

UKM stark

Uniklinik Münster mit kontinuierlichem Patientenzuwachs

Münster. Im vergangenen Jahr haben die Mitarbeiter des Uniklinikums Münster fast drei Prozent mehr Fälle versorgt als im Jahr zuvor. „Das bestätigt unseren positiven Trend der vergangenen Jahre und das große Vertrauen der Patienten in die hervorragende Arbeit unserer Mitarbeiter“, sagte Norbert Roeder, Ärztlicher Direktor der Uniklinik auf dem Neujahrsempfang. mehr»

Kassen sollen Cannabis für Schwerkranke bezahlen

Berlin. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, will, dass Krankenkassen in Zukunft den Cannabis-Konsum für Schwerkranke bezahlen müssen. Dafür will sie noch in diesem Jahr ein Gesetz in den Bundestag einbringen. mehr»