Krankenhausärzte streiken für mehr Gehalt und bessere Arbeitsbedingungen

Am heutigenFreitag kann es an vielen Kliniken zu langen Wartezeiten kommen: Die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern wollen für einen Tag in den Warnstreik treten. Dies teilte der Marburger Bund gestern mit. In einigen Kliniken könnte es dazu kommen, dass nur ein Notdienst angeboten werde.

Der Marburger Bund rief Mediziner aus allen Bundesländern außer Berlin und Hamburg zu einer zentralen Demonstration auf. Zur Zeit finden in Düsseldorf Tarifverhandlungen statt. Die Verhandlungen in der NRW-Landeshauptstadt gehen für die rund 50 000 Ärzte an kommunalen Krankenhäusern mittlerweile in die inzwischen vierte Runde.

ANZEIGE

Die Gewerkschaft fordert ein Gehaltsplus von sechs Prozent. Zudem soll die Arbeitsbelastung der Ärzte gesenkt und eine praxisgerechte Regelung zur Einhaltung der vereinbarten Arbeitszeiten durchgesetzt werden.

Die Arbeitgeber hatten in der dritten Tarifrunde unter anderem Gehaltssteigerungen von zwei Prozent angeboten. Die Ärztegewerkschaft lehnte dieses Angebot aber ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.